//SWEET SPOT / Resonanzen plus / Porträt Werner Raditschnig

SWEET SPOT / Resonanzen plus / Porträt Werner Raditschnig

SWEET SPOT. Lounge für Elektroakustische Musik

16.10.2018

RESONANZEN PLUS
oder die Überspielung der Unwirklichkeit in die Wirklichkeit

Dienstag, 16. Oktober 2018, 19:30
Stadtgalerie Lehen, Inge-Morath-Platz 31, 5020 Salzburg

MIT WERKEN VON WERNER RADITSCHNIG

Dieser SWEET SPOT findet zusammen mit dem Salzburger Komponisten, Experimentalmusiker und Klangkünstler Werner Raditschnig statt.
Geboren 1948 in Villach, arbeitet er projektbezogen mit Musikern und über die Grenzen der Musik hinaus mit Künstlern aus der Musik, Videokunst, Theater und bildenden Kunst zusammen. Arbeitsbereiche sind u.a. experimentelles Instrumentarium, Elektronik, skulpturale Musik, konzertante Installationen, szenische Aufführungen und inszenierte Räume.

Werner Raditschnig:
Bosatape – sardische Romanzen
Madridtape
Le Foyer
Bauch zu Bauch
u.a.

Als Sweet Spot bezeichnet man den Bereich, in dem beim Hören von Elektroakustischer Musik ein optimaler Raumklang besteht. Je nach Ausstattung und verwendeter Technik befindet er sich bei Live-Konzerten oftmals in der Nähe des Mischpults bzw. dem Techniker, der für die Beschallung zuständig ist. Übertragen ist der Sweet Spot aber nicht nur vom akustischen Standort, sondern auch von musikalischen Vorerfahrungen und Wissen abhängig.

Die Reihe SWEET SPOT versteht sich als Forum klassischer und ganz neuer Produktionen Elektroakustischer Musik in Salzburg. In Lounge-Atmosphäre werden ganz neue Stücke, aber auch „Klassiker“ des Genres gehört und miteinander diskutiert. Begleitet wird jedes Konzert mit einer kurzen Einführung und der Möglichkeit, sich im Anschluss bei einem guten Glas über das Gehörte auszutauschen.

Idee, Moderation, Technik
ALEXANDER BAUER, Komponist, Organist | Salzburg
ACHIM BORNHÖFT, Komponist | Salzburg und Leiter Studio für Elektronische Musik sowie Institut für Neue Musik, Mozarteum
MARCO DÖTTLINGER, Komponist | Salzburg
MARTIN LOSERT, Saxofonist, Instrumentalpädagoge | Salzburg und Leiter von ConTempOhr

Anmeldung und Information
Ingeborg Schrems | Tel. +43 662 8044 2380

Organisation und Durchführung
Eine Veranstaltung von ConTempOhr in Kooperation mit dem Studio für Elektronische Musik und dem Institut für Neue Musik der Universität Mozarteum Salzburg sowie der Stadtgalerie Lehen

CTO_39_Flyer_RZ_Email

2018-09-29T13:07:30+00:00