20. Dezember 2019 | 20:00
Solitär Universität Mozarteum

 

NAMES – New Art and Music Ensemble Salzburg

with new audio-visual creations by

Conny Zenk / Hannes Kerschbaumer
Matthias Leboucher
Marco Döttlinger / Patrik Lechner


Der Arbeitstitel SOUNDING VISIONS beschreibt die Idee, Musik und Bild- bzw. Videoarbeiten in ein Gesamtkonzept einzubinden, wobei es darum geht, der Musik, jenseits ihrer rein klanglichen Eigenschaften, zusätzliche Wirkungsbereiche hinzuzufügen. Die beiden Medien (Bild und Ton) sollen sich dabei durchdringen und unerwartete Erfahrungen ermöglichen.

Das Programm besteht aus drei längeren Arbeiten (jeweils Musik und Video). Dabei werden die drei Möglichkeiten, sich hierarchisch mit Video und Musik zu befassen, präsentiert. Scheinbar verbindliche Begriffe wie Experimentalfilm, Visuals, Vertonung, Sounddesign oder Filmmusik werden dabei reflektiert, vor allem hinsichtlich einer werkontologischen Perspektive (d.h. was existiert vorher, Bild oder Ton, bzw. auf welche Weise befruchten sich Video- künstlerIn und Komponist bzw. vice versa).

PROGRAMM

[1] Conny Zenk (Video) und Hannes Kerschbaumer (Komposition)
Neues Werk für Video und Ensemble

Eine Videoarbeit von Conny Zenk dient dem Komponisten als Ausgangspunkt. Kerschbaumers Musik bezieht sich explizit auf die visuellen Aspekte des Videos (Bild → Ton).

[2] Matthias Leboucher
Neues Werk für Ensemble, Elektronik und Video

Leboucher (Komposition und Video) entwickelt ein Setup, das seine Musik in unmittelbarer Verbindung zu ihrer Visualisierung denkt (er zeigt die visuelle Dimension seiner Klänge in Echtzeit als Visualisierung mittels eines Oszilloskops). Auf diese Weise erfindet er musikalische Gestalten auch aufgrund ihrer visuellen Attraktivität und lässt die Grenzen beider Gestaltungsbereiche verschmelzen (Bild = Ton).

[3] Marco Döttlinger (Komposition) und Patrik Lechner (Live-Video)
Neues Werk für Ensemble, Elektronik und Video

Das Musikstück dient dem Videokünstler als Grundlage, eine visuelle Übersetzung zu gestalten. Eine von Lechner entwickelte Software analysiert das klangliche Geschehen und erlaubt es ihm, sein Video im Aufführungmoment gemeinsam mit den MusikerInnen zu interpretieren (Ton → Bild).

Das Ziel des Abends besteht darin, künstlerische Möglichkeiten in der hierarchischen Arbeit mit Video und Musik zu thematisieren und gemeinsame bzw. disparate Aspekte ästhetisch-diskursiv zugänglich zu machen.

KünstlerInnen

Conny Zenk | Video- und Medien-Künstlerin (Wien) | https://connyzenk.com/infodates/

Patrik Lechner | Musiker, Medienkünstler | http://patriklechner.tumblr.com/

Matthias Leboucher | Pianist, Komponist | http://www.matthiasleboucher.com/

Hannes Kerschbaumer | Komponist | http://www.hanneskerschbaumer.eu/de/

Marco Döttlinger | Komponist, Klangkünstler | doettlinger.org

NAMES – NEW ART AND MUSIC ENSEMBLE SALZBURG | www.names-ensemble.com

Sounding visions 2019